Weisst du warum wir an Palmsonntag einen Palmzweig in der Kirche bekommen? Es ist eine Tradition und erinnert uns an ein grosses Fest in Jerusalem. Dazu ist es der Beginn der Karwoche – die Woche vor Ostern.

Jesus ist mit seinen Jüngern auf dem Weg nach Jerusalem. Dort wollen sie das Passa-Fest feiern. Das Passa-Fest ist ursprünglich ein Hirtenfest und wurde zur Zeit Jesus als ein grosses religiöses Volksfest gefeiert. Die Menschen feierten zusammen die Befreiung des Volkes aus Ägypten.

Jesus weiss, dass die kommenden Tage für ihn und seine Freude eine schwere Zeit werden. Er spricht mit den Jüngern über den Verrat an die hohen Priester, seinen Tod und seine Auferstehung. Die Jünger verstehen nicht warum Jesus so besorgt ist.

Als sie kurz vor den Toren Jerusalems ankommen, schickt Jesus zwei seiner Freude zum nächsten Dorf, um dort eine junge Eselin im Stall zu holen. Sagt dem Besitzer: « Der Herr braucht sie und bringt sie bald wieder zurück.».

Die Jünger tun es und als sie wieder bei Jesus ankommen, legen sie der Eselin ihre Mäntel auf den Rücken und Jesus setzt sich auf sie. So reiten sie bis vor das Tor von Jerusalem. In der Stadt wird Jesus schon von vielen neugierigen Menschen erwartet. Die Ankunft Jesus in Jerusalem hat sich von Mund zu Mund weiterverbreitet und die Menschen sind gekommen von nah und fern um diesen Jesus, von dem so viel geredet wird, zu sehen. Ist er wirklich der Messias? Ein König? Von Gott gesandt? Viele Menschen freuen sich und legen ihre Mäntel auf den Boden zur Ehre von Jesus. Sie reissen Palmwedel von den Palmen und winken Jesus und seinen Jüngern zu. «Hosianna, Hosianna», rufen sie,» Gott hat ihn geschickt, gepriesen sei Gott in der Höhe.»

Es gibt aber auch viele Menschen, die nicht glauben können, dass dieser Mann, auf diesem Esel der neue König sein soll und dann noch von Gott geschickt… Sie sind misstrauisch und verstecken sich hinter den Häusern. Sie wollen nicht gesehen werden.

Was hätten wir wohl gemacht? Hätten wir an das Unglaubliche glauben können? Oder wären wir auch hinter der Hausmauer geblieben und uns nicht getraut uns sehen zu lassen? Wenn wir uns das genau überlegen, ist die Antwort gar nicht so einfach…

Weitere News für dich...

Angebote für Familien

Das Kind des Königs

Sandra Lobsiger, Katechetin in St. Marien, erzählt eine Geschichte zur Barmherzigkeit und wie wir für unseren Alltag daraus lernen können. Als ich noch ein Kind

Angebote für Familien

Ostersonntag

“Papa, wie kann einer tot sein und dann wieder leben?” “Mama, war Jesus vielleicht gar nicht richtig tot und hat nur geschlafen?” Hmmm, wie würden Sie

Angebote für Familien

Karfreitag

“Mama, warum hängt da ein Mann am Kreuz?” “Papa, hat das Jesus nicht weh getan, als man ihm die Nägel durch die Hände geschlagen hat?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Unser Newsmail

Erhalten Sie wöchentliche Informationen zu unseren Angeboten für Kinder und Familien direkt per Mail.